eifel-radtouren.de - Das Offizielle Internet-Portal für Radwanderer in der Eifel


Hauptmenü


Zusatznavigation



Inhalt

Landschaftsportrait


Im Kylltal

Im Kylltal

Urlaub in der Eifel – facettenreich, sympathisch, unwiderstehlich attraktiv!

Im Westen Deutschlands und zugleich im Herzen Europas gibt es eine Landschaft, die noch Entdeckerlust zu wecken vermag: Die Eifel.
Das Mittelgebirge zwischen Aachen, Köln, Koblenz und Trier besticht durch seine Vielfalt. Große Laub- und Nadelwaldpartien wechseln mit Streuobstwiesen, Ackerflächen und Weideland ab, weite Heide- und Vennflächen mit bizarren Wacholderbüschen und haushohen Buchenhecken. Zahlreiche Flüsse und Bäche, Seen, Talsperren und Maare sorgen für Wassererlebnis pur. Malerische Dörfer und Städte bezaubern mit Fachwerkhäusern und alten Stadtbefestigungen. Burgen und Schlösser verströmen mittelalterliches Flair.

Den Süden prägen unterschiedlichen Landschaften. Da gibt es die wildromantische Felslandschaft des Ferschweiler Plateaus, die Flusstäler von Sauer, Enz, Prüm, Nims oder Kyll, Streuobstwiesen im Bitburger Gutland und bewaldete Hochflächen des wilden Islek im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Luxemburg.

In der Vulkaneifel findet man auf engstem Raum so viele Mineralquellen und Vulkane wie nirgendwo sonst in Deutschland. Hier, im European Geopark Vulkaneifel, rauchten vor knapp 10.000 Jahren noch die Schlote, heute zeugen 240 Vulkan-Kegel und -Stümpfe, 70 Maare, Lavaströme, Quellen, roter Standstein und tropische Riffe von der bewegten Erdgeschichte dieses Landstrichs.

Im Norden liegt der einzige Nationalpark von Nordrhein-Westfalen. Mit seinen knorrigen Buchen- und Eichenwäldern, geheimnisvollen Schluchten, wilden Bächen lädt der Nationalpark Eifel ein zu einem besonderen Naturerlebnis. Nicht minder interessant sind mehrere Talsperren mit eindrucksvollen Staumauern am Rande, historische Städtchen rund herum und der ehemalige Truppenübungsplatz Vogelsang mittendrin.






Grafik: Logo radwanderland.de.
Grafik: Logo eifel-radtouren.de.